Systemische Coaching-Tools für die Stimmarbeit


  • Online-Praxis-Workshop via ZOOM 
  • für Stimmtherapeut:innen, Sprecherzieher:innen und Gesangspädagog:innen
  • 4 x dienstags in fester Kleingruppe
  • 01.06.21 | 08.06.21 | 22.06.21 | 29.06.21
  • jeweils von 17.30 - 20.45 Uhr inkl. 15 Min. Pause (insg. 16 UE)
  • auch für Azubis und Student:innen (Rabatt bei der Buchung)
  • mind. 3 Teilnehmer:innen, max. 10 Teilnehmer:innen
  • 8 Fortbildungspunkte für Logopäd:innen 


„Problem talk creates problems, solution talk creates solutions.” (S. de Shazer, I. Kim Berg)

In der Stimmarbeit mit Klient:innen können uns systemische Coaching-Tools dabei unterstützen, Ziele leichter, klarer und schneller zu erreichen, in Lösungen zu denken und negativen Glaubenssätzen, die uns beim Sprechen oder Singen hindern, an den Kragen zu gehen.   

Doch systemische Coachinginterventionen und Fragetechniken gibt es wie Sand am Meer. Gar nicht so leicht, den Überblick zu behalten. Welche Interventionen bringen mich mit meinen Klient:innen inwiefern weiter? Wie kann ich die Tools für meine Zielgruppe anpassen? Und was verfolge ich überhaupt für ein Ziel? In diesem Online-Workshop bekommst Du Ideen und Coaching-Tools an die Hand, die Du nach dem Workshop direkt anwenden kannst. 

Ganz getreu dem systemischen Ansatz, gehen wir davon aus, dass Klient:innen schon Expert:innen für ihr Problem sind und wir sie als Trainer:innen mit unserem Know-How dabei begleiten, ihr individuelles Stimmziel zu erreichen. Wir geben das Ziel nicht vor, wir bewerten nicht, wir sind Entwicklungshelfer:innen auf Augenhöhe. 

Was ist mein Stimmziel? Wie will ich klingen? Welchen Weg möchte ich stimmlich gehen? Was sind meine bisherigen Hindernisse? Was sind meine bisherigen Erfolge? Du wirst merken: Systemische Coaching-Tools eignen sich perfekt für die Stimmarbeit, denn sie setzen genau bei den Bedürfnissen, Wünschen, Ressourcen und Zielen deiner Klient:innen an. Deine Aufgabe ist es, professionell zu begleiten, die richtigen Fragen zu stellen und immer wieder zu reflektieren, ob ihr auf dem richtigen Weg seid. Was daraus entsteht ist ein wunderbarer Flow, der die Eigenverantwortung deiner Klient:innen fördert und sie fokussierter an ihr persönliches Stimmziel bringt. 

Hast Du Lust auf Inspiration, Input und Austausch zum systemischen Coachingansatz in der Stimmarbeit? Dann freue ich mich sehr, wenn Du im Workshop dabei bist! 

Inhalte: 

·    Die systemische Haltung: Klient:innen als Expert:innen für Ihr Anliegen

·    Ziele: Wohin soll die Reise überhaupt gehen? Ohne Ziele sind wir planlos. 

·    Lösungsfokus statt Problemtrance: Aus „Ich kann das nicht.“ wird „Ich kann es noch nicht.“

·    Wertungen: Wir lernen zu beschreiben, statt zu bewerten.

·    Fragen über Fragen: Systemische Fragetechniken im Fokus.

·    Visualisierungen: Wie und warum unterstützen sie den Prozess?   

·    Widerstand: Veränderung kann anstrengend sein und verunsichern. Vom Umgang mit  
     Widerständen. 

·    Abschlüsse: Wann sind wir am Ziel? Und wer entscheidet das? 

·    Fallbeispiele und Live-Übungen: Was tun, wenn? Wir machen die Anwendung so konkret 
     wie möglich und praktisch erlebbar. 


Hast Du Fragen? Schreib mir einfach eine E-Mail an info@inakimmel.de. Ich freue mich auf den Workshop mit Dir! 

Über Ina 

Ina Kimmel ist seit 2011 Inhaberin einer logopädischen Praxis in Dortmund und arbeitet als Therapeutin mit dem Schwerpunkt Stimmtherapie. Sie hat in den Niederlanden Logopädie studiert, an der Universität Regensburg das Masterstudium in Sprechwissenschaft und Sprecherziehung absolviert und eine 18-monatige Ausbildung zum systemischen Coach nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) abgeschlossen. Ina ist als Trainerin und Dozentin in den Bereichen Resilienz, Coachingkompetenz und Stimme tätig. Sie hält Seminare und Impulsvorträge für Therapeut*innen, Teamworkshops in Praxen und Kliniken und arbeitet als systemischer Coach mit Einzelpersonen und Teams. Unter dem Hashtag #gesundetherapeuten macht sie in den sozialen Medien auf das Thema Therapeutengesundheit aufmerksam und möchte mit ihren Seminaren und Aktionen einen Beitrag dazu leisten, dass Therapeut:innen lernen, ihre eigene körperliche und mentale Gesundheit im Blick zu haben.